Freies Spiel

Spielen bedeutet für das Kind:

  • neugierig sein dürfen,
  • entdecken,
  • auszuprobieren,
  • experimentieren
  • vielfältige Erfahrungen sammeln

 

 

Also auf individuelle Weise zu lernen:
  • Durch die Freiheit individuell auswählen zu können womit es sich beschäftigt, wird das Kind in seinen Stärken gefestigt.

 

  • Während dem Spiel baut es auch das notwendige Selbstbewusstsein auf, um seine Schwächen aushalten zu können.

 

Dies bedeutet für das Kind:
  • In der Phase des freien Spieles kann es unterscheiden wo, was, mit wem, wie lange und wie es spielt.

 

 


Wir drängen kein Kind in ein Spiel hinein sondern wir geben ihnen auch Raum:
  • zum Beobachten, zum Zurückziehen, zum Träumen, um Ruhe zu finden oder auch körperlich aktiv zu sein.

„Kinder sind wie Uhren; man darf sie nicht nur aufziehen, man muss sie auch gehen lassen.“