Kinderkonferenz

Die Kinderkonferenz ist ein Zusammentreffen einer Anzahl von Kindern und/oder Erzieherinnen um etwas zu besprechen.

In unserem Tagesablauf finden sich zwei feste Konferenzen:

Die Morgenkonferenz

 

Diese ist ein festes Ritual und gibt dem Kind Orientierung und Sicherheit.

 

Orientierung bekommt das Kind hier durch:
  • das tägliche Zählen der anwesenden Personen

  • Feststellung wer fehlt und warum

  • Feststellung von Datum und Wochentag

  • Tagesplanung (der Gruppe, des gesamten Kindergartens und Möglichkeiten des einzelnen Kindes)

 

 

Kinderkonferenz

 

Die Abschlusskonferenz/Mittagskonferenz:

Zur Mittagszeit treffen wir uns zum Abschluss des Vormittages.


Hier kann das Kind:
  • Sein Tagesgeschehen reflektieren

 

  • Auf besondere Ereignisse und Konflikte eingehen (Gefühle ansprechen u. Lösungswege finden)

 

  • Informationen sammeln und austauschen

 

  • Eine vorrausschauende Planung für den nächsten Tag äußern.

 

Warum machen wir eine Kinderkonferenz?

 

  • Hier erlebt das Kind die Gemeinschaft als positive Bereicherung für sein weiteres Leben.

 

  • Gleichzeitig erfährt es, sich als wichtiger Teil dieser Gemeinschaft.

 

  • Das Kind lernt sich und andere wahrzunehmen und zu achten (Selbstempathie).

 

  • Es lernt, die eigenen Bedürfnisse und die der anderen Kinder wahrzunehmen und zu achten (Empathie)

 

  • Es lernt, seine eigenen Gefühle (und die des anderen) zu erkennen und zu äußern.

 

 

  • Es lernt, gemeinsam Lösungen zu erarbeiten und auch Kompromisse einzugehen.